5 Tipps zur Entspannung im Büroalltag

Im Alltag kommt es oft dazu, dass Verspannung entstehen. Sei es durch viel Arbeit, einen stressigen Zeitplan oder Lärm in jeglicher Form. Egal wie der Büroalltag aussieht, danach möchte man sich nur noch erholen. Doch wie stellt man das am besten an? Wir zeigen 5 Tipps und Tricks zur Entspannung.

Meditation

Viele haben eine eher skeptische Haltung gegenüber der Meditation. Dabei kann diese wahre Wunder bewirken. Denn das bloße Fokussieren auf die eigenen Gedanken kann Ruhe in das Chaos im Kopf bringen. Aber nicht nur das. Durch diese “Ordnung” wird auch Platz für Neues und Kreatives geschaffen. Daher haben es sich einige Genies dieser Welt schon zu eigen gemacht und nehmen sich regelmäßige Auszeiten für Meditation. Es geht sogar schon soweit, dass man ganze Meditationsreisen buchen kann. Allerdings kann sich nicht jeder einfach ein paar Tage frei nehmen zum Meditieren. Aber auch eine kurze Meditation, seien es nur 5-10 Minuten, kann helfen wieder zu innerer Ruhe zu finden. Probieren Sie es doch mal aus.

Massagen gegen Spannung

Sowohl durch die Haltung am Schreibtisch als auch durch den Stress an sich, verkrampfen wir Menschen oft. Auf Dauer hat dies starke Muskelverspannungen besonders im Rücken und Nackenbereich zur Folge. Wiederrum dadurch kann es zu starken und vor allem noch anstrengenderen Schmerzen kommen. Damit so etwas nicht passiert, sind regelmäßige Massagen eine gute Lösung. Dabei werden die angestauten Spannungen der Muskeln gelöst und man verkrampft nicht mehr. Ebenso geht man damit schmerzfreier durch seinen Alltag. Hierfür reicht teilweise schon eine kleine Massage vom Partner am Abend aus.

Erholsame Dämpfe

Bei dem Thema Entspannung fallen oftmals auch die Wörter Sauna und Dampfbad. Durch die wohlige Wärme werden bei beiden Methoden ähnlich wie bei der Massage Spannungen gelöst. Aber nicht nur das. Meist werden auch ätherische Öle oder Aromen in die Prozedur integriert. Diese können ebenfalls zur Erholung beitragen. Weiterhin kommt man sowohl bei der Sauna als auch im Dampfbad gut in Schwitzen. Durch die anschließende Reinigung, füllt man sich nicht nur körperlich sondern auch geistig befreit von jeglichem Schmutz.

Entspannung durch CBD-Produkte

Seit einigen Jahren gibt es außerdem immer mehr CBD-Produkte auf dem Markt, die bekanntlich eine entspannende Wirkung haben sollen. CBD gibt es in unterschiedlichsten Formen. Unter anderem gibt es Kapseln, Pflaster und sogar Badekugeln für die heimische Badewanne. Aber auch das klassische CBD-Öl ist ein vielfältig einsetzbares Mittel zur Entspannung. Beim Kauf von CBD-Produkten ist jedoch Achtung geboten. Nicht alle Hersteller sowie deren Produkte sind seriös. Um ein gutes und seriöses Produkt zu erhalten ist der CBD-Öl Testsieger von “Supplement-Bewertung” zu empfehlen. Hier wurden die Vor- und Nachteile von mehreren Ölen genauer beschrieben und getestet.

Tee mit entspannender Wirkung

Als Abwechslung zum morgentlichen Kaffee ist auch Tee sehr empfehlenswert. Aber nicht nur als ein warmes Getränk ist Tee geeignet. Denn durch die beim Erhitzen freigesetzten Stoffe, können diverse Prozesse im Körper ausgelöst werden. So sagt man Salbeitee eine entzündungshemmende und Kamillentee eine krampflösende Wirkung nach. Zur Entspannung ist vor allem Hanftee zu empfehlen. Da dieser helfen kann sich nach einem stressigen Tag zu erholen. Welche Methode am besten zur Entspannung hilft ist individuell. Daher sollte man mehrere Praktiken austesten, um die passende Variante zu finden.